Fütterst  Du schon, oder gehst Du noch zum Tierarzt?

Genau dieser Slogan hat mich jetzt vor gut 1 Jahr zu einem Vortrag über Tiernahrung geführt: Eigentlich wollten wir  uns nur das Tierkrematorium anschauen, welches zu einem Tag der offenen Tür geladen hat.

Dieser Vortrag hat mich total geschockt. Was geben wir  unseren besten Freunden da eigentlich zu fressen?  Dabei hat George schon ein , wie ich dachte, hochwertiges  Futter bekommen. Ich war mir sicher, dass ich alles für meine geliebte Fellnase getan habe. Wer denkt schon daran, dass  Giftstoffe nur dann deklariert werden müssen, wenn sie eine bestimmte Menge übersteigen?

So haben wir sein Futter umgestellt und nach ca. 1 Monat festgestellt, dass er in die Entgiftungsphase kam. Das äusserte sich z.B. dadurch, dass er eine heftige Ohrentzündung bekam, denn die Schadstoffe versuchten aus allen Körperöffnungen heraus zu kommen. Die  Suppe lief, nicht nur aus den Ohren,  auch aus der Nase. Sein Fell schuppte wie wild und er trank  wie ein Verdurstender.

Irgendwann war alles vorbei und wir hatten einen neuen Hund.

Gerne erzähle ich Dir mehr davon, sprech mich einfach an.

Nur soviel, jetzt bin ich mir sicher, George bekommt das beste Futter. Seine Gesundheit gibt mir Recht.